Hier zusammengefasst ein Wegweiser für die Mondzeit-Frauen.
Der uns hilft eine klare Energie in der Zeremonie zu halten.
Die starke Kraft der Mondzeit-Frauen gezielt zu lenken, um eine starke Verbindung zu Mutter Erde aufzubauen und die Zeremonie mit höchster weiblicher Liebe und Präsenz zu unterstützen.

Bei weiteren Fragen oder Anliegen stehen euch die Frauen, die den Mondplatz und die Mondzeit-Frauen versorgen mit offenem Ohr und Herzen zur Verfügung.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne vorab mit Isharia und Friederike per E-Mail an kontakt@wurzeln-der-erde.de in Verbindung setzen.

  • Die Mondzeit-Frauen sind herzlich eingeladen ihren Platz im Mondplatz links vom Eingang der Kiva einzunehmen, die Zeremonie im Kreis der Schwesternschaft mit ihrer Mondkraft zu unterstützen und Mutter Erde mit ihrer starken gebündelten Kraft in dieser heiligen Zeit zu erfreuen.
  • Die Mondzeit-Frauen sind herzlich willkommen in der Frauenschwitzhütte, sollten jedoch in der Mondzeit nicht in die gemischten Schwitzhütten gehen.
  • Die Mondzeit-Frauen haben die Möglichkeit ihre Mondgabe für Mutter Erde an einem eigens dafür eröffneten und geweihten Platz zu schenken.
  • Es wird ein Frauenzelt geben, wo sich Frauen zurückziehen und ausruhen können und wo auch Frauenkreise stattfinden können.
  • Es gibt die Möglichkeit Kräutersäckchen herzustellen, die euch Schutz geben und die Mondenergie bei euch zentriert halten.
  • Bitte beachtet am Zeremonieplatz, dass ihr nicht zwischen dem Kiva-Eingang und den Ältesten durchgeht und euch möglichst nicht unter die Menge mischt.
    Geht bitte hinter den Ältesten und Menschen vorbei.
  • Bitte achtet in der Mondzeit darauf keine zeremoniellen Gegenstände anderer zu berühren und auch keine Nahrungsmittel, die für andere bestimmt sind.
  • Bitte habt Verständnis, dass die Mondzeit-Frauen am Anfang der Zeremonie die Kiva nicht betreten. Wenn sie Gegenstände auf den Altar legen wollen, können sie diese ihrer Familie / ihren Freunden mitgeben oder sie werden von den Mondplatz-Hüterinnen eingesammelt und zum Altar gebracht. Nach Abschluss der letzten Kiva-Zeremonie dürfen auch die Mondzeit-Frauen die Kiva betreten und ihre Gegenstände vom Altar holen.
  • Erlaubt euch in die stille Präsenz des Mondes zu gehen und euch vom arbeitsreichen Alltag eine Pause zu gönnen.
  • Lasst uns einen wundervollen, liebevollen, segensreichen Beitrag in dieser Zeremonie leisten für unsere Mutter Erde, für die Menschheit, für unsere Kinder, für das Land und als Dank an die große Göttin und den großen Vater. Lasst uns in Schönheit zusammen sein und von Herzen strahlen.